Methode

Der Bewegungs- und Haltungsapparat des Körpers ist ein
komplex verwobenes System.

Beckenboden und Rücken als Teil des Ganzen zu behandeln ist essentiell um eine Besserung von Beschwerden zu erreichen.
 

Ursachen für Beschwerden

Ob Rückenschmerzen, Gelenkprobleme oder Beckenbodenbeschwerden wie Inkontinenz oder Organsenkungen - all diese Beschwerden haben ihre Ursache häufig in einer geschwächten Tiefenmuskulatur.

Durch einseitige Belastung des Haltungs- und Bewegungsapparates wie viel Sitzen, schweres Heben sind äußere Muskeln häufig verkürzt oder überlastet. Bewegungsmangel und eine unachtsame Haltung tun ihr übriges - die Tiefenmuskulatur verkümmert und kann Ihrer Stützfunktion nicht mehr gerecht werden.

DSC04034_bearbeitet.jpg

Die Mitte stärken

​Das CANTIENIC-Beckenbodentraining ist ein Ganzkörpertraining für die Tiefenmuskulatur. Der Beckenboden als Zentrum dieser Stützmuskulatur steht dabei im Fokus, es wird gezielt die tiefliegende Muskelschicht gestärkt, welche die Unterleibsorgane schützt und stützt. Mit schonenden und gleichzeitig fordernden Übungen werden Becken und Wirbelsäule aufgerichtet. Diese Aufrichtung vernetzt und kräftigt Ihre Muskulatur spürbar und sichtbar, von innen nach außen.

Die tiefliegende, skeletthaltende Muskulatur gewinnt an Kraft, die äußere, oft verkürzte und überlastete Muskulatur wird gedehnt und entlastet. Diese Dehnung gibt den Gelenken Freiraum, auch Faszien und Bänder profitieren und werden beweglich und geschmeidig. Eine natürlich aufrechte und gleichzeitig entspannte Körperhaltung wird (wieder) möglich. 

Der Körper bildet eine Einheit, in der u.a. Muskel-, Faszien- und Nervenstrukturen auf faszinierende Weise miteinander verwoben sind und interagieren. Kein Teil kann getrennt vom anderen betrachtet werden und so genügt es bei Beschwerden nicht, die betroffene Stelle isoliert zu behandeln oder zu stärken.

Beispielsweise braucht Ihre Beckenbodenmuskulatur ein aufgerichtetes Becken und eine gute Haltung um die Organe ideal stützen zu können. Ein verspannter Schulter-/Nackenbereich kann sich nur mit Hilfe eines rundum gekräftigten und aufgerichteten Rumpfes entspannen.

Die Liste der Beschwerden, denen Sie mithilfe einer aufgerichteten Haltung und einer gestärkten Körpermitte begegnen können lässt sich beliebig erweitern ...

Was die Haltung mit dem Beckenboden zu tun hat

DSC04311.jpg
DSC04254-bearb.jpg

Kontaktieren Sie mich für eine Beratung!

info@stefanierombach.de

0179-6791878

© 2019 Stefanie Rombach

Fotos: Nico Seeger

®